Bluewater Capital - MS "Sansibar"

Bei der MS "Sansibar" handelt es sich um ein Mehrzweckschiff mit 7.850 tdw, dass speziell für den Transport von Stück- und Massengütern, aber auch von Containern ausgerüstet ist. Das Schiff verfügt über die Eisklasse B3 / 1C und dank der effizienten Nutzung durch Zwischendecks sowie durch die zwei Kräne (kombinierbare Tragfähigkeit von insgesamt 70 t) eignet sich das Schiff ebenso ideal für den Transport von Projektladungen. Die Ablieferung ist für Juli 2008 geplant.

 

Der Fonds ist konservativ kalkuliert, die Investition erfolgt in einen Mehrzweckfrachter.

Der Fonds zeichnet sich aus durch:

  • Niedrige Fondskosten
  • Schiffskaufpreis: 11.700.000,- EUR
  • Teilweise über die Laufzeit verteilte Investitionskosten
  • Konservativer Kalkulationsansatz
  • Wachsendes Marktsegment (Mehrzweckfrachter)
  • Faktisch steuerfreie Ausschüttungen durch Tonnagebesteuerung
 

Investitionsobjekte

Das Mehrzweckschiff MS "Sansibar" ist speziell für den Transport von Stück- und Massengütern aber auch von Containern ausgerüstet. Für den getrennten Transport anderer Güter können zusätzlich Unterteilungen des Laderaums durch das Einsetzen von verstellbaren Zwischendecks und Querschotten vorgenommen werden.

Die Erfolgsfaktoren:

  • Eisklasse B3 / 1C
  • Effiziente Nutzung durch Zwischendecks
  • Durch zwei Kräne (kombinierbare Tragfähigkeit von insgesamt 70 t) eignet sich das Schiff ebenso ideal für den Transport von Projektladungen
 

Mindestzeichnung

20.000,- EUR (+ 2% Agio bei dieser Schiffsbeteiligung)

 

Verkaufserlös

Es besteht die Chance, dass der Verkaufserlös des Schiffes höher als prognostiziert ausfällt, was zu einem höheren Kapitalrückfluss an die Anleger führen würde.

 

Einzahlung

100% zzgl. 2% Agio nach Beitritt

 

Laufzeit

geplante 16,5 Jahre

 

Initiator

Reederei Eckhoff

 

Anlageziele und Anlagepolitik

Der Anleger beteiligt sich an der MS „Sansibar“ GmbH & Co. KG. Die Gesellschaft ist Erwerberin des Mehrzweckschiffes MS „Sansibar“ mit einer Tragfähigkeit von 8.000 tdw und einer maximalen Tragfähigkeit der Kräne von kombiniert 70 t. Anlageziel ist es, dieses im Wettbewerb stehende Seeschiff profitabel zu betreiben. Grundsätzlich entwickeln sich Vermögensanlagen wie das vorliegende Angebot unabhängig von anderen Vermögensanlagen wie z. B. Aktien, festverzinslichen Wertpapieren usw. Der Anleger hat mit einer Beteiligung am vorliegenden Angebot somit die Möglichkeit, nicht nur in ein kontinuierlich wachsendes Marktsegment zu investieren, sondern kann gleichzeitig auch eine risikoadäquate Diversifizierung seines Vermögensportfolios vornehmen. Das zu zeichnende Eigenkapital ist ausschließlich für den Kauf und den Betrieb des Schiffes vorgesehen.

 

Schiff

Es handelt sich beim MS „Sansibar“ um einen Mehrzweckfrachter mit einer Tragfähigkeit von 8.000 tdw und zwei Laderäumen. Das Schiff ist speziell für den Transport von Stück- und Massengütern aber auch von Containern ausgerüstet. Für den getrennten Transport anderer Güter können zusätzlich Unterteilungen des Laderaums durch das Einsetzen von verstellbaren Zwischendecks und Querschotten vorgenommen werden. Durch die zwei Kräne mit einer kombinierten Tragfähigkeit von 70 t eignet sich das Schiff ideal für den Transport von Projektladungen. Durch die Ausstattung mit der Eisklasse 1C (entspricht der Eisklasse E1) ist das Schiff in der Lage, ganzjährig Häfen weltweit anzulaufen; hierdurch wird eine höhere Flexibilität und Auslastung ermöglicht.

 

Werft

Das MS „Sansibar“ wird auf der Zhejiang Tenglong Shipyard of China in Kooperation mit der Hengyuan International Shipping Co. Ltd. gebaut. Die Werft wurde nach dem Standard ISO 9000 zertifiziert und arbeitet mit modernster Technik wie CNC Schneidemaschinen, sowie weiteren großen und modernen Stahlverarbeitungsmaschinen. Weiteres Wachstum wird durch die Aufstockung von Personal und Ausstattungen angestrebt.

Die Werft umfasst ein Gebiet von 150 acres bei einer Küstenlinie von 350 Metern. Die derzeitige Kapazität ist auf 60.000 Tonnen ausgelegt.

 

Beschäftigung

Das Schiff ist mit Übernahme für 3 Jahre (+/- 30 Tage) zu einer Tagesrate von 8.900,- USD netto an die BBC Chartering & Logistic GmbH & Co. KG, Leer, verchartert.

 

Vertragsreeder

Die Bereederung des MS „Sansibar“ erfolgt durch die Reederei Eckhoff, Jork.

Die Reederei Eckhoff – ein Familienunternehmen in der fünften Generation – ist in der internationalen Seeschiffahrt tätig. Bereits im Jahre 1796 ließ Johann Behrens das erste Schiff im Seeschiffsregister eintragen. Zwischen 1977 bis 1986 fuhr Herr Dipl.-Ing. Kapitän Eckhoff weltweit zur See danach übernahm er den väterlichen Betrieb. Bedingt durch die Erweiterung der Reederei verlagerte sich der Schwerpunkt seiner Tätigkeit in den organisatorisch-kaufmännischen Bereich. Im Jahr 2000 wurde die Jorker Shipmanagement GmbH, die persönlich haftende Gesellschaft der JSM-Shipping GmbH & Co KG, gegründet. Sowohl die Reederei Eckhoff als auch die JSM-Shipping GmbH & Co KG bereedern unterschiedliche Schiffstypen, die weltweit unter namhaften Charterern im Einsatz sind. Herr Dipl.-Ing. Kapitän Eckhoff wird auch weiterhin die von Ihm bereederten Schiffe persönlich inspizieren, um sich ein genaues Bild über deren technischen und pflegerischen Zustand zu machen. So kann er eine optimale Erhaltung der Schiffe gewährleisten. Dadurch wird zum einen eine niedrige Ausfallquote, zum anderen ein hoher Wiederverkaufswert bei einer längeren Lebensdauer erreicht. Die vorhandene Erfahrung sowie das große persönliche Engagement von Herrn Dipl.-Ing. Kapitän Hans-Peter Eckhoff sind die Basis dafür, diese Beteiligungsgesellschaft zu einem positiven Ergebnis zu bringen.

 

Charterer

Der Charterer des Schiffes für die dreijährige Erstbeschäftigung ist BBC Chartering & Logistic GmH & Co. KG, Leer. Aufgrund dessen wird das Schiff während dieser Charterdauer den Charterernamen „BBC-Thailand“ tragen.

BBC Chartering & Logistic ist weltweit tätig und hat auf 6 Kontinenten 18 Büros, welche rund um die Uhr besetzt sind, um den Kundenbedürfnissen gerecht zu werden.

BBC Chartering & Logistic in Leer wurde 1997 gegründet und wuchs heran zu einer der weltgrößten Projektladungstransporteure mit mehr als 150 Angestellten und einer Flotte von über 120 Schiffen. Als Headquater der BBC Gruppe koordiniert das Büro in Leer die komplette Flotte, Hafenaktivitäten wie auch den Verkauf und das Marketing in enger Zusammenarbeit mit den Büros auf der ganzen Welt.

BBC hat sich über die Jahre an die Marktgegebenheiten angepasst und betreibt derzeit eine Flotte von mehr als 140 Schiffen und erwartet in den kommenden Jahren ein weiteres Wachstum von ca. 30%. Die derzeitige Flotte besteht aus Schiffen zwischen 3.000 – 20.000 tdw. Seit Gründung bedient BBC über 14.000 unterschiedliche Kunden. Der Fokus liegt auf Effizienz, Flexibilität und Innovation. Der Erfolg von BBC resultiert ebenso in einer engen Kooperation und effektiven Verbindungen mit Partnern der Schiffahrtsbranche. Zur Bonität der BBC Chartering & Logistic GmbH & Co. KG, Leer liegt eine Auskunft der Bremer Landesbank, Bremen vom 25. Februar 2008 vor.

Die Bremer Landesbank unterhält seit der Gründung der BBC Chartering & Logistic GmbH & Co. KG im Jahre 1997 gute Geschäftsbeziehungen zu dem Unternehmen. Aus Sicht der Bremer Landesbank werden die Verbindlichkeiten zeitnah beglichen. Die Konten der BBC Chartering & Logistic GmbH & Co. KG sind ordnungsgemäß ausgeglichen.

Aus vorgenannten Gründen bescheinigt die Bremer Landesbank der BBC Chartering & Logistic GmbH & Co. KG eine hohe Kreditwürdigkeit.

 

Emissionshaus

Die Bluewater Capital GmbH hat sich auf die Konzeptionierung, die Vermittlung und den Vertrieb von maßgeschneiderten Schiffsfonds spezialisiert. Die Gesellschaft wurde im März 2007 von Herrn Carsten Dujesiefken gegründet. Gesellschafter der Bluewater Capital GmbH sind die Herrn Carsten Dujesiefken, als Geschäftsführerender Gesellschafter mit einem Anteil von 25% sowie Niels Stolberg mit einem Anteil von 75%. Für die Bluewater Capital GmbH stehen eine konservative Planung, eine hohe Beteiligung des Reeders und größtmögliche Sicherheit des angelegten Kapitals im Mittelpunkt ihrer Fondskonzeption. Die Schiffsfonds werden ausschließlich über einen ausgewählten, kleinen Kreis von Banken und Vermögensberatern exklusiv platziert. Das Management der Bluewater Capital hat umfassende Erfahrungen in der Initiierung und Platzierung von geschlossenen Schiffsfonds. Das vorliegende Beteiligungsangebot ist der sechste Fonds des Emissionshauses.

 

Besonderheiten

Die Betriebskosten sind für 3 Jahre (während der Festcharter) garantiert.

Die Betriebskosten und Verwaltungskosten basieren auf Erfahrungswerten und Prognoserechnungen der Reederei. Ab dem Jahr 2010 wurde eine Steigerung von 2,5% p. a. unterstellt. Es besteht die Chance, dass die Betriebs- und Verwaltungskosten und/oder die Kostensteigerungen niedriger liegen als prognostiziert. Der Vertragsreeder hat der Gesellschaft für die ersten drei Jahre eine Betriebskostengarantie eingeräumt.